weltdesbauens
zum Warenborb Seite drucken Sitemap
home   >   Einrichten   >   Pelipal Badmöbel >
News
Raumgestaltung
Pelipal Badmöbel
Pelipal Pcon
Pelipal Solitaire
Pelipal Quickset
Pelipal Fokus
Pelipal Leonardo Living
Spiegel und Spiegelschränke
Mindfulness
Was kommt, was bleibt? Die schönsten Badezimmer Trends 2016
Update Bartrasur: Wie das nervige Pflichtprogramm wieder zum grandiosen Männer-Ritual wird
Hornschuch Oberflächenspezialist
Wohnen
Küche
Sauna & Spa
Bibliotheken
Licht nach Mass
Ordnen mit System
Wohnberatung
Wohnen im Alter

 

 

 

 

Badmagazin 2014/2015 (PDF)

Pelipal Badmöbel

 

Die Marke Pelipal bietet mit ihren unterschiedlichen Kollektionen die ideale Badlösung für jedes Haus und jeden Anspruch. Vom maßgeschneiderten Luxus-Bad über anpassbare Schranksysteme bis hin zu günstigen Mitnahmemöbeln hat Pelipal alles im Angebot, was Ihr Bad für volle Funktionalität und perfekten Komfort benötigt. Hierbei kann das Unternehmen auf eine über 100 Jahre währende Tradition im Badmöbelbau zurückgreifen, um für die Kundschaft den perfekten Mix aus traditionell erprobten Konzepten und aktuellen Trends zu bieten. Dabei legt Pelipal ebenso großen Wert auf hohe Funktionalität, wie auf verlässliche Qualität und lässt seine Produkte deshalb regelmäßig mit unabhängigen Gütesiegeln bewerten.

 

 

Drei Schritte zum perfekten Bad

Mit diesen drei einfachen Schritten erreichen Sie leicht und ebenso professionell Ihr persönliches Traumbad:

 

1. Wünsche formulieren

Für die Badplanung wollen zuerst einige grundsätzliche Fragen geklärt werden: Wie viele Personen sollen das neue Bad benutzen? Soll das Bad gleichzeitig durch mehrere Personen nutzbar sein? Welche Ansprüche haben die einzelnen Nutzer an das Bad?! Hier sollten Prioritäten gesetzt und die ersten Ideen skizzenhaft festgehalten werden.

 

2. Sich inspirieren lassen

Welcher Einrichtungsstil ist der bevorzugte in Ihrem Eigenheim. An dieser Stelle gilt es, kreativ zu sein und mit den vorhandenen Möglichkeiten zu experimentieren. Im Pelipal Badmagazin (PDF) finden Sie eine umfangreiche Auswahl an Ideen, die sich nach Ihren Wunschvorstellungen dem jeweiligen Bauvorhaben anpassen lassen. Bei vorhandenen Schrägen oder Vorsprüngen, eignet sich vor allem das Programm Pcon ideal, da dieses maßvariabel ist und sich besonders individuell gestalten lässt.

 

3. Planen und verwirklichen

Die passende Einrichtung für Ihr neues Bad ist gefunden? Dann kann es nun unter Beachtung des Grundrisses und aller Anschlüsse an die Detailplanung gehen. Über den Link zur Händlersuche finden Sie speziell geschultes Verkaufspersonal, das Ihnen bei der Realisierung Ihres Traumbades kompetent zur Seite steht - von der Detail-Planung bis zur Fertigstellung.

 

Die Marke Pelipal bietet vier unterschiedliche Sortimente an:

 

Quickset

  • zerlegte Möbel
  • Mitnahme – sofort lieferbar
  • Attraktive Preise
  • gute Qualität
  • großzügige Auswahl

Fokus

  • aufgebaute Möbel
  • attraktive kompakte Auswahl
  • schnelle Lieferung
  • preisgünstig

Solitaire

  • Möbelprogramme
  • Designvielfalt
  • große Auswahl von Maßen und  Beimöbeln
  • innovative Lichtkonzepte

Pcon

  • individuelle Badmöbel nach Maß
  • besonders anpassungsfähig
  • Pröblemlöser für ungewöhnliche Räume und Ansprüche
  • Designvielfalt
  • perfekte Ergänzungen zu bekannten Markenbecken

 

Sortimentsvielfalt, Qualität und Partner
Pelipal bietet Handelspartnern und Handwerk ein umfassendes Sortiment an Badlösungen, die unterschiedliche Zielgruppen kompetent bedienen und sich nach Produkteigenschaften und Preis differenzieren. Dabei ist von den Mitnahmemöbeln über gestaffelte Solitärprogramme bis hin zu exklusiv maßgefertigen Bädern alles aus einer Hand verfügbar. Weiterhin bietet Pelipal mit der Produktlinie Pcon seinen Kunden die Möglichkeit, Bäder individuell zu gestalten. So lassen sich Badmöbel passgenau anfertigen und maßgeschneidert – beispielsweise in Dachschrägen – einpassen. Das Design wird in Formensprache als auch in Materialien und Farben laufend gemäß aktuellen internationalen Trends weiterentwickelt, ohne das Pelipal jedoch auf seine traditionellen Wertmaßstäbe verzichten würde. Alle Produkte eint daher der hohe Anspruch an Qualität, der seit 2010 auch von neutraler Stelle anerkannt ist: Pelipal-Produkte tragen das "Goldene M" der Gütegemeinschaft Möbel e.V., sowie das RAL-Gütezeichen.

 

Ebenso hat Pelipal als eines der ersten Unternehmen der Badmöbelbranche die Laser-Kanten-Technologie eingeführt und setzt bei Scharnieren auf zuverlässige Funktion und mehr Bewegungskomfort durch Clip top Blumotion. Im Vertrieb legt Pelipal größten Wert auf starke Partnerschaften mit dem Handel, den das Unternehmen durch intensive Beratung und Schulung in der zielgruppengerechten Sortiments- und Preisgestaltung sowie bei der Präsentation der Badmöbel tatkräftig unterstützt. Zunehmende Bedeutung sieht Pelipal in der Kooperation mit Qualitätsmarken wie beispielsweise mit Leonardo oder Musterring, deren Erfolg auch in der gemeinschaftlichen Produktentwicklung begründet liegt.

 

 

Entwicklung des Unternehmens
Die Geschichte von Pelipal beginnt im Jahr 1906 mit der Gründung einer Bau- und Möbeltischlerei in Bad Lippspringe in Ostwestfalen, deren Leitung Conrad Peters 1930 als Alleininhaber übernimmt. Dessen Nachfolger, Hans-Wilhelm Peters, verlegt das Unternehmen 1967 nach Schlangen, wo es auch heute noch seinen Sitz hat und konzentrierte sich ab 1974 ganz auf die Herstellung von Badmöbel. 1983 führt die Möbelfabrik Peters, neben den bestehenden Produkten, die Produktlinie "Quickset" ein – die zerlegten Mitnahmemöbel werden zu einem regelrechten Erfolgsmodell und sind noch heute ein fester Bestandteil des Produktsortiments. 1991 erwirbt das Unternehmen eine Möbelfabrik in Weißenfels in Sachsen-Anhalt und gründet dort die Pelipal Quickset-Möbel GmbH. Drei Jahre später folgt dann der Aufbau der Pelipal Möbel Valencia S. L. in Spanien, wo Lackoberflächen für in Deutschland endgefertigte Badmöbel entstehen. In den Jahren 2001 und 2005 werden Pelipal Tochterunternehmen für den Vertrieb in den Niederlanden und in Frankreich gegründet. In Eisenberg in Thüringen entsteht schließlich 2009 ein weiterer hochmoderner Produktionsstandort.
"Made in Germany" wird bis heute bei dem Familienunternehmen Pelipal großgeschrieben.

 

Mehr zu Pelipal und seinen Produkten